// Ohrläppchenverjüngung

Schönheit bis ins kleinste Detail

Der Alterungsprozess macht auch vor den Ohren nicht halt. Jugendliche Ohrläppchen sind meist wohlgeformt und prall. Mit der Zeit nehmen Volumen und Form ab.

Auch das dauerhafte Tragen von schwerem Ohrschmuck kann das Ohrläppchen ausleiern und merkbar ausdünnen. In der Jugend gestochene Ohrlöcher können im Lauf des Alterungsprozesses unschöne Spuren hinterlassen. Eine einfache Korrektur ist das Auffüllen der Ohrläppchen mit Hyaluronsäure. Auch punktuelle Depots lassen sich anlegen, damit abhängender Ohrschmuck wieder perfekt sitzt.

Die Behandlung dauert 15 bis 20 Minuten, die Wirkung lässt nach sechs bis zwölf Monaten wieder nach.

DIE BEHANDLUNG

Ablauf einer Ohrläppchenverjüngung

Vor der Behandlung reinige und desinfiziere ich die betreffende Region gründlich, damit keine Infektionen auftreten können. Mit Coolpacks kühle ich die Ohrläppchen, um Blutergüssen entgegenzuwirken. Durch die erhöhte Schmerzempfindlichkeit im Bereich der Ohren nehme ich vor der Behandlung eine leichte Lokalanästhesie, zum Beispiel mit einer Creme oder einem Spray, vor. Um eine optimale Formkorrektur zu erzielen, spritze ich die Hyaluronsäure mit einer sehr feinen Nadel gezielt und in kleinen Mengen in die Bereiche der Ohrläppchen.

Was ist zu beachten?

  • Keine blutverdünnenden Medikamente (z. B. Aspirin, Thomapyrin etc.) in der Woche vor der Behandlung einnehmen.
  • Sofort nach der Behandlung sollten Sie gesellschaftsfähig sein und Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen können.
  • Nach der Ohrläppchenverjüngung kann die betroffene Region zu Hause gekühlt werden, um Schwellungen zu minimieren.
  • Sie sollten darauf achten, am Behandlungstag keine sportlichen Aktivitäten oder Saunabesuche zu planen.
  • Die Ohrläppchen können für ein bis zwei Tage leicht geschwollen und gerötet erscheinen. Dies nimmt jedoch rasch ab. Generell ist das Risiko von Komplikationen oder Nebenwirkungen sehr gering.

Jetzt Termin vereinbaren

KONTAKT